Meckenheimer Bürgermeisterin soll abgewählt werden

In Meckenheim (externer Link) soll die Bürgermeisterin Yvonne Kempen abgewählt werden. Der Antrag auf Einleitung des Abwahlverfahrens wurde eingereicht. Nun möchte die Bürgermeisterin den Stadtrat auflösen lassen.

Über den Vorgang des Abwahlverfahrens berichtete am 19.09. der General-Anzeiger in dem Artikel Meckenheimer Fraktionen wollen Bürgermeisterin abwählen (externer Link). Die Bürgermeisterin äußerte sich zu der geplanten Abwahl wie folgt:

„Ich kämpfe für Recht und Gerechtigkeit in dieser Stadt für alle Bürgerinnen und Bürger. Ich halte mich an Recht und Gesetz wider alle Behauptungen. Die Bürgerinnen und Bürger müssen nun darüber entscheiden, ob sie dem Votum der Ratsfraktionen, das da kommen soll, folgen sollen oder nicht.“
(Aus: Pressemitteilung der Bürgermeisterin, 18.09.07, externer Link).

Nun hat die Bürgermeisterin der Stadt Meckenheim bei der Landesregierung die Auflösung des Stadtrats beantragt. Näheres hierzu im GA-Artikel Kempen beantragt Stadtrat-Auflösung in Meckenheim (25.09.07, externer Link) sowie in einer Presseerklärung des Vereins Mehr Demokratie (25.09.07, externer Link).

Bereits im vergangenen Winter war über eine Abwahl der Bürgermeisterin beraten worden. Lesen Sie hierzu und zum Abwahlverfahren den Blog-Beitrag vom 22.12.06 Abwahl von (Ober)bürgermeistern.

Man darf gespannt sein, wie die Auseinandersetzung enden wird und was sich die Meckenheimer Lokalpolitiker noch ausdenken werden… Was wohl die knapp 25.000 Meckenheimer Bürgerinnen und Bürger zu dem ganzen Theater sagen?

Bookmark and Share

2 Kommentare


  1. [...] Lesen Sie auch den Blog-Beitrag vom 26.09.07: Meckenheimer Bürgermeisterin soll abgewählt werden [...]

    Posted 9. Oktober 2007, 23:09

  2. Siehe auch den Blog-Beitrag vom 21.11.
    http://kommunalpolitik.org/2007/11/21/meckenheims-burgermeisterin-kempen-vor-der-abwahl/

    Posted 22. November 2007, 12:07

Bad Behavior has blocked 236 access attempts in the last 7 days.